Arbeitskreis für Neonatologie & Pädiatrische Intensivmedizin (ANPI)

Als offizieller Förderer des Arbeitskreiss für Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin (ANPI) setzt sich Humana für die Belange von Säuglingen ein. Im März 2022 findet die 38. Jahrestagung in Zusammenarbeit mit der AUF DER BULT Kinder- und Jugendkrankenhaus statt.


ANPI 2022 - 38. Jahrestagung in Hannover

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Referenten und Interessenten,

nach 2-Jähriger „Corona-Pause“ freuen wir uns, Sie auf der 38. ANPI – der Jahrestagung des Arbeitskreises Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin der Küstenländer und Berlins - in Hannover begrüßen zu dürfen und laden Sie hierzu am 29. und 30. März 2022 ganz herzlich ein. 

Wir haben die Zeit genutzt und das Konzept unserer Veranstaltung gemäß Ihren letzten Feedbacks überarbeitet. Für viele Teilnehmer:innen ist es schwieriger geworden, mehrere Tage für eine Veranstaltung frei zu nehmen. Aus diesem Grund haben wir das Programm für Pflegekräfte auf einen Tag komprimiert. 

Zu den Neuerungen gehört deshalb eine Veränderung im Ablauf der ANPI: am ersten Veranstaltungstag soll Ärzt:innen die Möglichkeit zum fachspezifischen Austausch gegeben werden. Daher richtet sich der inhaltliche Fokus des Programms für den Dienstagnachmittag an Neonatologen:innen und pädiatrische Intensivmediziner:innen. Am zweiten Tag trainieren und diskutieren dann - wie gewohnt - Ärzt:innen und Pflegekräfte wieder gemeinsam über aktuelle Themen aus dem Klinikalltag. Am Mittwoch erwarten Sie spannende Vorträge und informative Workshops. Für diesen Austausch wird die ANPI mittlerweile deutschlandweit geschätzt und zieht immer größere Kreise. 

Aufgrund der unsicheren pandemischen Lage können wir die gewohnte „ANPIParty“ in diesem Jahr nicht anbieten, stattdessen bieten wir ein Come-Together am Dienstagabend in den Räumlichkeiten des Hotels an, welches Sie zusätzlich als Ticket zubuchen können. Die weiteren Corona Regelungen richten sich nach den geltenden Verordnungen zu der entsprechenden Zeit in Hannover. Traditionell werden die Vorträge auch in Hannover durch eine Ausstellung mit ausgewählten Industriepartnern begleitet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und ein persönliches Gespräch in unserem Messebereich. 

Ein ganz herzliches Dankeschön möchten wir an Prof.  Guthmann und sein Team AUF DER BULT richten. Nur durch sein Engagement in den letzten Monaten ist es uns möglich, die ANPI im Jahr 2022 mit einem frischen Konzept gemeinsam wieder durchführen zu können. Prof. Guthmann hat mit seinen Referenten ein interessantes wissenschaftliches Programm zusammengestellt, welches durch seine Vielfältigkeit sicher für jeden Teilnehmer spannende Themen bietet. Auch hierfür vielen Dank! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen!


Allgemeine Informationen

Wissenschaftliche Leitung
Prof. Dr. med. Florian Guthmann, MME Chefarzt
Allgemeine Kinderheilkunde Neonatologie AUF DER BLUT Kinder- und Jugendkrankenhaus Hannover
Janusz-Korczak-Allee 12, 30173 Hannover
Telefon: 0511 8115-3311

Tagungsort
H4 Hotel Hannover Messe
Würzburger Straße 21, 30880 Hannover - Laatzen
Telefon: 0511 9836-0
Details zur Anreise und Übernachtunsmöglichkeiten können Sie hier aus dem ANPI Programm entnehmen.

Tagungszeit
Dienstag, 29.03.2022 - 14:00-18:00 Uhr
Mittwoch: 30.03.2022 - 09:00-18:00 Uhr

Tagungsorganisation
Humana Vertriebs GmbH
Henrich-Focke-Straße 4, 28199 Bremen
anpi@humanavg.de

Hinweise

  • Bis auf Weiteres wird die Veranstaltung unter 2G-Richtlinien geplant. Sollte es zu Änderungen kommen, so werden wir Sie hier auf der Website informieren.
  • Die Veranstalung wird von der Ärztekammer Niedersachsen sowie von der Freiwilligen Registrierung für beruflich Pflegende zertifiziert.

Programm Dienstag, 29. März 2022

Das Programm am Dienstag richtet sich vor allem an Ärzte und Ärztinnen. Der Austausch von Neonatologen:innen und pädiatrischen Intensivmediziner:innen steht hier im Vordergrund.

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht des Veranstaltungsprogramms für Dienstag, 29. März 2022. Alle weiteren Details zu den Workshop-Inhalten sowie eine Liste der Vorsitzenden und Referenten können Sie unserem Programmheft entnehmen.

Ärzte im Dialog

  • 14:00 Uhr

    Eröffnung

    Florian Guthmann,
    Chefarzt Neonatologie,
    AUF DER BULT

    Christoph Eich,
    Chefarzt Anästhesie,- Kinderintensiv- und Notfallmedizin,
    AUF DER BULT

    Offizielle Begrüßung durch die Humana Vertriebs GmbH

  • 14:10 - 16:00 Uhr

    Sitzung I: Neonatologie im Besonderen

    Vorsitz: Manuela Richter, Hannover
    Stephan Springer, Hannover

    SARS-CoV-2 in der Neonatologie
    Christoph Bührer, Berlin

    Wenn das Leben mit Anfällen anfängt – Neugeborenenanfälle als besondere Herausforderung
    Hans-Jürgen Christen, Hannover

    Bindungsrelevante entwicklungsneurologische Beurteilung des Neugeborenen
    Angelika Enders, München

  • 16:00 - 16:30 Uhr

    Pause

  • 16:30 - 18:00 Uhr

    Bitte wählen Sie Ihre Sitzung bzw. Workshop aus dem Programm:

    • Sitzung II: Pädiatrische Intensivmedizin
      Vorsitz: Christoph Eich, Hannover
      Christine Müller-Brandes, Hannover
      Akute Bewusstseinsstörungen
      Karl-Heinz Mücke, Hannover
      Atemwegsmanagement auf der PICU
      Monika Glowacka, Hannover
      Kreislaufmanagement bei kritisch kranken Kindern
      Dominique Singer, Hamburg
      Erweiterte perioperative Schmerztherapie
      Cathrin M. Weigel, Hannover
    • Workshop A
      Grundlagen des amplitudenintegrierten EEG (aEEG)
      Jost Wigand Richter, Braunschweig
      Der Kurs richtet sich v.a. an Ärzte und Ärztinnen neonatologischer Intensivstationen. Neugeborenenanfälle stellen häufige Notfälle bei Früh- und Neugeborenen, besonders mit hypoxisch-ischämischer Enzephalopathie, dar. Bei der Diagnostik kann das aEEG hilfreich und in vielen Fällen unverzichtbar sein. Das aEEG ist eine Methode mit guter Vorhersagekraft hinsichtlich des Langzeitoutcome bei Säuglingen. In diesem Workshop lernen Sie die Grundlagen der aEEG-Interpretation bei Reif- und Frühgeborenen sowie bei speziellen Krankheitsbildern kennen.
    • Workshop B
      EKG im Neugeborenen- und Kindesalter – für Einsteiger

      Jutta Pohler, Hannover
      Der Workshop richtet sich an alle, die in die systematische Interpretation des EKG im Neugeborenen- und Kindesalter einsteigen oder ihre Kenntnisse vertiefen wollen. In einer kurzen Einführung werden die Grundlagen der EKGAuswertung vermittelt. Anschließend wird anhand von klinischen Fallbeispielen die Interpretation normaler und pathologischer EKG geübt und vertieft.

    Weitere Details zu den Workshops und Referenten finden Sie hier in unserem Programmheft.

  • 18:00 Uhr

    Ende

  • ab 18:30 Uhr

    Come Together im Hotel für alle ANPI-Teilnehmer

    Pandemiebedingt ist die beliebte ANPI-Party leider nicht wie gewohnt zu realisieren. Dennoch laden wir im Rahmen der Möglichkeiten zu einem geselligen Come Together, inklusive Getränken und Buffet, ein. Bitte registrieren Sie sich hierfür online. (Kosten 35,00 € pro Person)

Programm Mittwoch, 30. März 2022

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht des Veranstaltungsprogramms für Mittwoch, 30. März 2022. Alle weiteren Details zu den Workshop-Inhalten sowie eine Liste der Vorsitzenden und Referenten können Sie unserem Programmheft entnehmen.

Vormittagssitzung

  • 09:00 Uhr

    Begrüßung

    Florian Guthmann,
    Chefarzt Neonatologie,
    AUF DER BULT

    Offizielle Begrüßung durch die Humana Vertriebs GmbH

  • 09:15 - 10:45 Uhr

    Sitzung III: Eltern auf dem Weg zum Experten für ihr Kind

    Vorsitz: Barbara Mitschdörfer, Frankfurt
    Hendrik Langen, Hannover und
    Julia Venzke, Hannover

    Die beziehungsorientierte Betreuung der Frühgeborenen unterstützt auch die Entwicklung der Eltern
    Nikk Conneman, Rotterdam, NL

    Entwicklungsfördernde Betreuung ermöglichen: Praktische Erfahrungen bei der Umsetzung am Beispiel kemBA®
    Team AUF DER BULT, Hannover

    Was brauchen Eltern, um „ihre“ NICU-Zeit als Gewinn zu erleben - und was nicht?
    Christine Lorenz-Wiegand, Hannover

    Gemeinsame Diskussion

  • 10:45 - 11:15 Uhr

    Pause

  • 11:15 - 12:45 Uhr

    Bitte wählen Sie Ihre Sitzung bzw. Workshop aus dem Programm

    • Sitzung IV: Neonatologie - Dermatologie
      Vorsitz: Hagen Ott, Hannover
      Marc Pleimes, Heidelberg
      Benigne, transiente Hautveränderungen bei Neugeborenen
      Marc Pleimes, Heidelberg
      Besonderheiten und Pflege der Haut von Neugeborenen und jungen Säuglingen
      Andreas Weins, Augsburg
      Schwere angeborene Hauterkrankungen in der Neonatologie
      Hagen Ott, Hannover
    • Workshop C
      Aus dem Takt – Arrhythmien im Kindesalter – was und wann
      Monika Glowacka und Anna Koluch, Hannover
      Bedrohliche Herzrhythmusstörungen im Kindesalter erfordern eine rasche differenzialdiagnostische Einschätzung und schnelle Abhilfe. Bei den  betreuenden Ärzten herrscht jedoch häufig Unsicherheit bei der Diagnosestellung und der daraus resultierenden Therapie. Dies kann für den Patienten Folgen haben. In unserem Workshop erlernen Sie die Differenzierung der bedrohlichen Herzrhythmusstörungen und das Einleiten der notwendigen therapeutischen Maßnahmen. Dabei legen wir großen Wert auf praktische Übungen, so dass nach einer kurzen theoretischen Einführung jeder Teilnehmer in Kleingruppen die Möglichkeit bekommt, selbst in Fallszenarien bedrohliche Herzrhythmusstörungen von harmlosen zu unterscheiden und entsprechend zu handeln.
    • Workshop D
      Einblick in die Psychosoziale Elternberatung

      Christine Lorenz-Wiegand, Hannover und Margarete Reimann, Essen
      Dieser Workshop richtet sich an alle Mitarbeiter von Neonatologien, die gerne einen Einblick in das Arbeitsfeld der psychosozialen Beratung erhalten möchten. Beide Referentinnen sind seit Jahren in der psychosozialen Elternberatung und in der Ausbildung von  Elternberaterinnen tätig.
    • Workshop E
      Zum Beispiel kemBA® – Entwicklungsfördernde Betreuung von Früh- und Neugeborenen

      Julia Venzke, Susanne Stiller und kemBA-Team, Hannover
      Der Workshop richtet sich an alle Mitarbeiter einer Neonatologie, die sich mit dem Thema der entwicklungsfördernden Betreuung von Früh- und Neugeborenen beschäftigen wollen. Erfahrungsgemäß reicht es nicht, nur die Mitarbeiter der Pflege zu sensibilisieren und zu schulen, um eine Veränderung im Stationsalltag zu bewirken. Neben theoretischen Anteilen wie den neurophysiologischen Grundlagen der Sinnes- und Gehirnentwicklung und Einblicken in die Pflege unter entwicklungsfördernden Gesichtspunkten liegt der Schwerpunkt des Workshops im praktischen Üben.

    Weitere Details zu den Workshops und Referenten finden Sie hier in unserem Programmheft.

  • 12:45 - 14:00 Uhr

    Mittagessen

Nachmittagssitzung

  • 14:00 - 15:30 Uhr

    Bitte wählen Sie Ihre Sitzung bzw. Workshop aus dem Programm

    • Sitzung V: An diesen Rädchen lohnt es sich zu drehen …
      Vorsitz: Jutta Pohler, Hannover und Bettina Bohnhorst, Hannover
      Erstversorgung optimieren
      Christian Tiator, Hannover
      EK Transfusion für Frühchen – Rationale und Evidenz
      Axel Franz, Tübingen
      TK Transfusion – Indikation und Risiken bei Frühgeborenen
      Christof Dame, Berlin
    • Workshop F 
      „… won’t you please talk to me …” Im Kontakt mit Frühgeborenen und kranken Neugeborenen
      Ruth Stakemann, Soltau
      Diese Zeile von Nanci Griffith macht unser lebenslanges Bedürfnis nach  Bezogenheit, Verbindung und Interaktion deutlich. Im Kontakt zu sein, ermöglicht Orientierung und das Gefühl von Sicherheit. Wie ist das mit Frühgeborenen, wie können wir deren Bedürfnis entgegenkommen und mit ihnen interagieren? Brauchen Frühgeborene nicht in erster Linie Ruhe? In dem Workshop werden verschiedene Möglichkeiten einer auf Frühgeborene und kranke Neugeborene abgestimmten Interaktion vermittelt und Möglichkeiten des bewussten Einsatzes der Stimme zur Regulation des Kindes gezeigt.

    Weitere Details zu den Workshops und Referenten finden Sie hier in unserem Programmheft.

  • 15:30 - 16:00 Uhr

    Pause

  • 16:00 - 17:30 Uhr

    Bitte wählen Sie Ihre Sitzung bzw. Workshop aus dem Programm

    • Sitzung VI: Gute Medizin muss nicht invasiv sein
      Vorsitz: André Krampe, Hannover
      Christian Tiator, Hannover
      Bedürfnisorientierte Begleitung in der Palliativversorgung von Neugeborenen
      Lars Garten, Berlin
      „Gut gemeint“ ist manchmal das Gegenteil von „Gut gemacht“ 
      Jost Wigand Richter, Braunschweig
      NICU Design, mehr als nur „nice to have“
      Matthias Keller, Passau
    • Workshop G
      Kreißsaal AB(C) – Erstversorgung Neugeborener
      Inga Semmler und Johannes Hoenecke, Hannover
      Dieser Workshop richtet sich vor allem an weniger erfahrene Mitarbeiter, die zur Erstversorgung Neugeborener in den Kreißsaal gerufen werden. Im Gegensatz zum Newborn Life Support liegt hier der Schwerpunkt auf der suffizienten respiratorischen Unterstützung, die eine kardiale Reanimation meistens erübrigt. Nach einer kurzen Einführung wird die Erstversorgung mit einem Perivent an Puppen geübt. Der Workshop wird durch die Firma Fisher & Paykel Healthcare unterstützt.
       
    • Workshop H 
      Aus dem Takt – Arrhythmien im Kindesalter – was und wann

      Monika Glowacka und Anna Koluch, Hannover
      Bedrohliche Herzrhythmusstörungen im Kindesalter erfordern eine rasche differenzialdiagnostische Einschätzung und schnelle Abhilfe. Bei den betreuenden Ärzten herrscht jedoch häufig Unsicherheit bei der Diagnosestellung und der daraus resultierenden Therapie. Dies kann für den Patienten Folgen haben. In unserem Workshop erlernen Sie die Differenzierung der bedrohlichen Herzrhythmusstörungen und das Einleiten der notwendigen therapeutischen Maßnahmen. Dabei legen wir großen Wert auf praktische Übungen, so dass nach einer kurzen theoretischen Einführung jeder Teilnehmer in Kleingruppen die Möglichkeit bekommt, selbst in Fallszenarien bedrohliche Herzrhythmusstörungen von harmlosen zu unterscheiden und entsprechend zu handeln. 
    • Workshop I 
      Update zu aktuellen Empfehlungen: Neue rechtliche Vorgaben Aktuelles zur alternativen Säuglingsernährung

      Michael Lohmann, Bremen
      Im Workshop werden die geänderten rechtlichen Vorgaben für Säuglingsnahrungen und die sich daraus ergebenden Folgen vorgestellt. Außerdem werden die Vor- und Nachteile einer alternativen Ernährung im Säuglingsalter mit den aktuellen wissenschaftlichen Empfehlungen verglichen.

    Weitere Details zu den Workshops und Referenten finden Sie hier in unserem Programmheft.

  • 17:30 - 18:00 Uhr

    Einladung zur ANPI 2023 und Ende der ANPI 2022


Sonder-Workshop am 31. März 2022

Newborn Life Support (ERC)
nach den Richtlinien des European Resuscitation Council;
Deutscher Rat für Wiederbelebung im Kindesalter e.V.;
Deutscher Rat für Wiederbelebung e.V. – GRC
Anna Koluch (Kursorganisation)
in Zusammenarbeit mit dem Kurszentrum MH-Hannover

Der Kurs richtet sich an alle Berufsgruppen, die in ihrem Berufsalltag mit akut kranken Neugeborenen konfrontiert werden können. Neben Mitarbeitern der Kinderkrankenpflege und Kinderärzten sind das häufig Hebammen, Mitarbeiter der Gynäkologie und Anästhesiologie sowie des Rettungsdienstes. Wir zeigen Ihnen die Besonderheiten der ersten Lebensstunden - von der Versorgung des reifen Neugeborenen bis zur Reanimation des kritisch kranken Neugeborenen. In den praktischen Übungen wird besonders auf Atemwegsmanagement, Gefäßzugänge und Medikamente eingegangen. Den größten Teil des Kurses üben Sie Fallszenarien im gemischten Team und setzen das zuvor gelernte Wissen unmittelbar praktisch um.

Bitte beachten:

  • Exklusiv für Teilnehmer der ANPI.
  • Der Kurs findet im Anschluss an die ANPI am Donnerstag, 31.03.2022 von 09:00 - 17:00 Uhr in den Räumlichkeiten des Hotel H4 statt.
  • Sonderpreis: 195,00 € (statt 295,00 €)
  • Weitere Informationen und Buchung unter: https://cosy.erc.edu/de/sessions/calendar 

Mit freundlicher Unterstützung von Stephan® und Humana.


Ticketpreise und Buchung

Ärzte/innen: 150,00 €
Teilnahme am Dienstag und Mittwoch, inklusive wissenschaftlichem Programm und Workshops (begrenzte Teilnehmerzahl) sowie Tagesverpflegung.


Pflegepersonal: 70,00 €
Teilnahme am Mittwoch, inklusive wissenschaftlichem Programm und Workshops (begrenzte Teilnehmerzahl) sowie Tagesverpflegung.


Abendveranstaltung: 35,00 €
Pandemiebedingt ist die beliebte ANPI-Party leider nicht wie gewohnt zu realisieren. Dennoch laden wir im Rahmen der Möglichkeiten zu einem geselligen Come Together im Hotel, inklusive Getränken und Buffet, ein.

 

Hinweise

  • Die Ticketbuchung können Sie über den nachfolgenden Button tätigen.
  • Die Onlineregistrierung ist ab dem 10. Januar 2022 freigeschaltet.
  • Anmeldeschluss ist Freitag, der 11. März 2022.

Bis auf Weiteres wird die Veranstaltung unter 2G-Richtlinien geplant. Sollte es Änderungen geben, werden wir Sie hier auf der Website informieren.

Weitere Informationen zur Anreise und Übernachtung entnehmen Sie bitte hier aus dem Programmheft.

zurück nach oben